ph/ November 23, 2013/ Allgemein, Kultur, Sprache/ 0Kommentare

Sehr interessant, was Helmut Oehring in der jetzigen Sehen statt Hören Sendung über eine Erfahrungen mit seinem gehörlosen Publikum sagt, es sei neu, dass in der Berliner Philharmonie nun auch soviele gehörlose sitzen. Dies sei eine eine interessante Erfahrung für die Hörenden.
Ich denke immer wieder, wenn man es schafft, ein Musikprogramm so gestalten, dass es sowohl für die Hörenden als auch für die Gehörlosen gemeinsam interessant ist, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

http://derstandard.at/1324501308059/Sohn-gehoerloser-Eltern-Ein-Komponist-der-in-Gebaerden-denkt

Share
Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*