Verspäteter Neujahrsgruss

ph/ Januar 16, 2016/ Allgemein, Inklusion, News/ 0Kommentare

Liebe Freundinnen und Freunde, was ich uns allen Menschen gemeinsam für das neue Jahr wünsche, ist einfach, wenn alle Menschen es auch wirklich wollen würden. Lebt miteinander, egal wie unterschiedlich wir alle sind. Ein gutes, neues und besseres Jahr 2016! Euer Patrick

Share

„2. AndersSein vereint Festival“ // Do. 21.01.2016 19.00 Uhr im Knust

ph/ Dezember 17, 2015/ Allgemein, Behinderung, Bildung, Hamburg, Inklusion, Kultur, Menschenrechte, News, Philosophie, Soziales/ 0Kommentare

Endlich kommt das “AndersSein vereint” Festival wieder !!! Wer es noch nicht erlebt hat, soll/muss es gesehen, gehört und mal live erlebt haben! Ich würde mich sehr freuen! Euer Patrick! Quelle – Hier „2. AndersSein vereint Festival“ // Do. 21.01.2016 19.00 Uhr im Knust Volkan Baydar (Orange Blue), Mischa Gohlke Band feat. Katrin Wulff, mama pure., Cuico, Graf Fidi, Martin Fromme,

Weiterlesen

Share

trans.SCRIPT: Qualifizierung zum/r Schriftdolmetscher/in

ph/ Dezember 15, 2015/ Allgemein, Soziales, Sprache/ 0Kommentare

Meldung vom Deutschen Schwerhörigenbund: Zertifikat Was heißt Schriftdolmetschen? Schriftdolmetscher überwinden Sprach- und Kommunikationsbarrieren zwischen hörenden und hörgeschädigten Menschen, indem sie das gesprochene Wort (Lautsprache) in die geschriebene Sprache (Schriftsprache) übertragen. Sie erbringen eine Kommunikationsdienstleistung für Hörgeschädigte. Schriftdolmetscher arbeiten bei Besprechungen, großen Konferenzen und Kongressen, bei Tagungen, bei Seminaren und in Einzelgesprächen im Beruf, bei Ämtern und Arztbesuchen sowie Krankenhausaufenthalten für

Weiterlesen

Share

Jeder Mensch hat einen Förderanspruch!

ph/ Dezember 14, 2015/ Allgemein, Arbeit, Behinderung, Bildung, Freiheit, Kultur, Menschenrechte, Philosophie, Soziales, Sprache, UN, Weltanschauung, WHO, Wissenschaft/ 0Kommentare

Solange es Förderschulen gibt, bleibt die Inklusion im Arbeitsmarkt und in unserer allgemeinen Gesellschaft erschwert! Arbeitsmarkt Förderschüler ohne Bildungsabschluss haben im ersten Arbeitsmarkt kaum Chancen, wenn doch, dann meist nur mit staatlicher Unterstützung. Förderschüler mit Bildungsabschluss können zwar Chancen im regulären Arbeitsmarkt finden, jedoch zum großen Teil nur in einfachen und mittleren Einkommensgruppierungen, und dies auch fast nur bei öffentlich

Weiterlesen

Share

Lieber Weihnachtsmann und Inklusion

ph/ Dezember 14, 2015/ Allgemein, Bundesregierung, Freiheit, Menschenrechte, Soziales, UN, WHO/ 0Kommentare

Lieber Weihnachtsmann, ich finde es so ungerecht, dass ich Glück hatte und andere nicht. Während meiner Schulzeit war ich fast durchgehend Klassensprecher, vor allem in der Sonderschule (heute heißt es beschönigend Förderschule), um mich für meine Klassenkameraden einzusetzen, dann gelang mir mit Glück die Weiterbildung auf ein Gymnasium (Schwerpunktschule für Hörgeschädigte.) Erst seit diesem Sprung konnte und kann ich die

Weiterlesen

Share

Politische Teilhabe – “Nothing about us without us”

ph/ November 23, 2015/ Allgemein, Behinderung, Freiheit, Inklusion, Kultur, Menschenrechte, Philosophie, Soziales, UN, Weltanschauung, WHO/ 0Kommentare

Nach wie vor, es sind viel zu wenige Menschen mit Behinderungen in den Parteien vertreten, bestimmte Behinderungen nach wie vor gar nicht. Noch schlimmer sieht es mit den Parteiämtern aus. Dies bestätigt, dass es eben nicht ausreicht für ausreichende Barrierefreiheiten zu sorgen, sondern auch die Parteien müssen den Begriff Behinderung neu erlernen. “Nothing about us without us”

Share

Diversity-Denken

ph/ November 20, 2015/ Allgemein, Behinderung, Bildung, Freiheit, Kultur, Menschenrechte, Philosophie, Soziales, Sprache, UN, Weltanschauung, WHO, Wissenschaft/ 0Kommentare

Basierend auf das allgemeine Diversity-Denken, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definierte im Jahr 2001 (5 Jahre vor der Verabschiedung der UN Konvention für Menschen mit Behinderung): „Jede Form körperlicher, seelischer, geistiger oder Sinnesbeeinträchtigung wird als normaler Bestandteil menschlichen Lebens und menschlicher Gesellschaft ausdrücklich bejaht und darüber hinaus als Quelle kultureller Bereicherung wertgeschätzt.“ Von dieser Aussage aus müssen wir auch sagen und auch

Weiterlesen

Share